Blog

Bileico Blog

- Herzlich Willkommen auf dem Blog von Bileico
- Alles rund um die Themen Unternehmensgründung und Vereinswesen
- Tipps, Tricks und mehr für Firmen und Vereine
Jessika Fichtel

Geschäftsidee: Die Medienkontakt-Plattform Recherchescout

Geschäftsidee: Die Medienkontakt-Plattform Recherchescout

Wer als Journalist oder Blogger an einem Artikel arbeitet, muss diesen nicht nur schreiben, sondern auch zu dem entsprechenden Thema recherchieren. Suchmaschinen sind hierfür mittlerweile die erste Anlaufstelle. Das Problem an Google und Co.: Man findet nur das, was man auch wirklich sucht. Doch was ist mit all den anderen, unbekannten und deswegen noch viel spannenderen Aspekten? Genau an diesem Punkt setzt die Medienkontakt-Plattform Recherchescout an. Ich habe mit Gründer Kai Oppel über seine Geschäftsidee und ihre Vorteile gesprochen.

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Haben Sie das Gründer-Mindset?

Haben Sie das Gründer-Mindset?

Wenn sich ein Mensch dazu entscheidet, sich selbstständig zu machen und diesen Entschluss auch laut äußert, wird meist genau beäugt, ob er auch wirklich „das Zeug dazu“ hat. Meist geht es um verschiedene Fähigkeiten aus den Bereichen Verkauf, Marketing und BWL, Führungsqualitäten, Krisenmanagement und allerlei andere Skills. Diese sind unbestreitbar sehr wichtig, doch wird bei all den Aufzählungen eines immer wieder gern vergessen: Das Gründer-Mindset. Haben Sie es?

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Der Vereinsvorstand: Welche konkreten Aufgaben haben die einzelnen Posten?

Der Vereinsvorstand: Welche konkreten Aufgaben haben die einzelnen Posten?

Der Vorstand ist das wohl wichtigste Organ eines jeden Vereins. Er setzt sich in der Regel aus mindestens zwei Personen zusammen (kann aber auch allein geführt werden) und befasst sich mit allen Belangen des Vereinswesens. Trotz seiner Bekanntheit ist das konkrete Wissen über den Vereinsvorstand in vielen Fällen erstaunlich begrenzt. Wussten Sie beispielsweise, dass die Anzahl der Vorstandsmitglieder keinesfalls in der Satzung festgehalten werden muss? Oder was genau die Aufgaben eines Schriftführers sind? Dieser Beitrag soll Licht ins Dunkel bringen und alle wichtigen Informationen rund um das Thema Vereinsvorstand zusammentragen.

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Sommer im Büro: So sagen Sie der Hitze den Kampf an

Sommer im Büro: So sagen Sie der Hitze den Kampf an

Der Sommer zeigt sich in diesem Jahr endlich mal wieder von seiner besten Seite – doch nicht jeder freut sich darüber. Denn wenn das Thermometer auf Rekordkurs ist, wird es nicht nur im Freien, sondern auch in Gebäuden schnell unerträglich heiß. Da kann es auch schon einmal vorkommen, dass sich das Büro in eine finnische Sauna verwandelt. Wie Sie trotz sommerlicher Hitze am Arbeitsplatz einen kühlen Kopf bewahren, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Teambuilding in Vereinen – So wachsen Sie als Gruppe zusammen

Teambuilding in Vereinen – So wachsen Sie als Gruppe zusammen

Nichts ist fataler für Vereine als Mitglieder, die nicht als Team agieren können. Wenn jeder lieber sein eigenes Süppchen kocht anstatt mit den anderen an einem Strang zu ziehen, sind Chaos, Streit und mangelnde Motivation vorprogrammiert. Ein florierendes Vereinsleben, das Früchte des Erfolgs trägt? Unter solchen Umständen nur schwer vorstellbar. Die Lösung des Problems? Teambuilding. Dieses ist ausgesprochen für Vereine wichtig und sollte keinesfalls missachtet werden. Wir verraten Ihnen in diesem Beitrag nicht nur, was sich hinter dem Begriff verbirgt, sondern auch, wie Sie das Teambuilding in Ihrem Verein aktiv fördern können.

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Gründer-Lexikon: Die Lean-Startup-Methode

Gründer-Lexikon: Die Lean-Startup-Methode

Viele Gründer und Unternehmer, die ein Business oder ein neues Produkt an den Start bringen wollen, verlieren sich oft in einer schier unendlichen Phase der Vorbereitung. Hier noch etwas optimieren, da noch einmal testen – auch wenn eine solche gewissenhafte Herangehensweise durchaus sinnvoll erscheint, ist sie doch vor allem eines: lähmend! Wer ewig auf den perfekten Moment wartet und der Meinung ist, sein Business braucht noch den finalen Feinschliff, darf sich nicht wundern, wenn einem die Konkurrenz zuvorkommt. Die Lean-Startup-Methode ist Ihnen dabei behilflich, Ihren Traum vom eigenen Unternehmen oder einem neuen Produkt in kürzester Zeit zu realisieren.

 

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Geschäftsidee: Dogwalker

Geschäftsidee: Dogwalker

Franziska Heiß-Marggraf und Stefan Marggraf vom Unternehmen "Hunderunde" sind professionelle Dogwalker. Das heißt, dass sie die Hunde anderer Menschen ausführen und damit Geld verdienen. Wir haben mit den beiden über ihre ausgefallene Geschäftsidee gesprochen und gefragt, was man als Dogwalker alles können und beachten muss.

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

5 Methoden, um Vereinsmitglieder zu motivieren

5 Methoden, um Vereinsmitglieder zu motivieren

Die Aktivitäten in Vereinen beruhen fast ausschließlich auf ehrenamtlichem Engagement. Das bedeutet: Die Vereinsmitglieder erhalten kein Geld oder vergleichbare Gegenleistungen für ihre Tätigkeiten. Was auf der einen Seite eine Selbstverständlichkeit ist, kann auf der anderen mitunter ziemlich demotivierend sein. Was Sie tun können, wenn gerade der Schwung im Vereinsleben fehlt, verrät Ihnen dieser Beitrag.

Bewerte diesen Beitrag:
Neueste Kommentare in diesem Beitrag
Gäste — Jens Bock
Hallo. Der Artikel enthält sehr viele gute Tipps, wie man Vereinsmitglieder motivieren kann. Um die Motivation der Mitarbeiter in ... Weiterlesen
Montag, 26. März 2018 11:55
Jessika Fichtel

New Work: Wie funktioniert Coworking und was gilt es zu beachten?

New Work: Wie funktioniert Coworking und was gilt es zu beachten?

Schon vor einer Weile haben wir uns hier auf dem Bileicoblog gefragt, in welcher Büroform es sich am besten arbeitet. Dabei kam der Coworking Space ziemlich gut weg. In diesem Beitrag wollen wir uns das kollaborative Arbeiten noch einmal etwas detaillierter anschauen und unter anderem folgende Fragen beantworten: Wie genau funktioniert Coworking? Welche Voraussetzungen muss ein potentieller Coworker mitbringen? Gibt es bestimmte Regeln, an die man sich halten muss? Und: Sind meine Ideen im Coworking Space auch wirklich sicher?

Bewerte diesen Beitrag:
Neueste Kommentare in diesem Beitrag
Gäste — Brigitte
Hallo meine liebe Jessica, ich bin eine junge Gründerin und auf deinen tollen Blog mit den vielen Tipps gestoßen. Der liest sich e... Weiterlesen
Donnerstag, 07. September 2017 08:24
Jessika Fichtel

Introvertiert und Selbstständig – Kann das funktionieren?

Introvertiert und Selbstständig – Kann das funktionieren?

Introvertierte Menschen sind meist leise und zurückhaltend. Sie beobachten eine Situation lieber erst einmal ehe sie sich einmischen und stehen ungern im Mittelpunkt. Anstatt durch Lautstärke zu überzeugen, punkten sie mit durchdachten Äußerungen. Sie arbeiten sich gern tief in Themen ein, meiden dafür aber oberflächlichen Smalltalk. Für viele ist es nur schwer vorstellbar, dass introvertierte Menschen auch in der schnelllebigen, lauten und oft oberflächlichen Welt der Selbstständigkeit überleben können. Ob – und wenn ja: wie – es klappen kann, trotz Introvertiertheit selbstständig zu sein, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

7 Themen-Ideen für Ihren Vereinsblog

7 Themen-Ideen für Ihren Vereinsblog

Braucht unser Verein einen Blog? - Einen Frage, die sicherlich viele beschäftigt. Grundsätzlich ist ein Blog natürlich kein Muss, dafür aber definitiv ein tolles Extra auf Ihrer Homepage. Sie können über einen Blog nicht nur Vereinsmitglieder informieren, sondern auch Außenstehende auf dem Laufenden halten. Die größte Herausforderung beim Betreiben eines Vereinsblogs ist es, kontinuierlich Inhalte zu liefern. Nur wenn der Blog lebt und regelmäßig aktualisiert wird, wird er auch Besucher anlocken. Es ist daher gut, sich vorher schon zu überlegen, über welche Themen Sie im Namen Ihres Vereins bloggen wollen. In diesem Beitrag finden Sie sieben Anregungen.

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Vorsicht vor der Scheinselbstständigkeit! Das müssen Sie wissen

Vorsicht vor der Scheinselbstständigkeit! Das müssen Sie wissen

Jeder Selbstständige träumt davon, einen großen Kundenstamm zu haben und spannende Projekte betreuen zu können. Doch was, wenn die Zahl der Kunden überschaubar ist – beispielsweise in der oftmals holprigen Anfangszeit? Reicht nicht theoretisch ein gut zahlender Kunde aus, um über die Runden zu kommen? Vor allem freie Mitarbeiter – sogenannte Freelancer – und Freiberufler sind häufig von der Gefahr der Scheinselbstständigkeit betroffen. Was genau das ist und in welchen Fällen von einer Scheinselbstständigkeit gesprochen werden kann, verraten wir Ihnen im nachfolgenden Beitrag.

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Nebenberuflich gründen: Haben Sie das Zeug zum Sidepreneur?

Nebenberuflich gründen: Haben Sie das Zeug zum Sidepreneur?

In Ihnen ruht schon seit längerem eine Geschäftsidee? Sie wollen endlich Ihre beruflichen Träume erfüllen und Ihren eigenen Weg gehen, trauen sich aber nicht, die Sicherheiten des Angestelltenverhältnisses hinter sich zu lassen? Dann gründen Sie doch einfach nebenberuflich!

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Geschäftsidee: Schönwetterfront – Von Deutschland inspirierte Hawaiihemden

Geschäftsidee: Schönwetterfront – Von Deutschland inspirierte Hawaiihemden

Kaum ein Kleidungsstück steht mehr für Urlaub, Sonne, Strand und Wellen als das Hawaiihemd. Aufregend gemustert und in allen Farben, die der Regenbogen zu bieten hat, lenkt die luftige Oberbekleidung alle Blicke auf sich. Doch trotz all der Vielfalt ist das Hawaiihemd ganz schön in die Jahre gekommen, höchste Zeit für eine Neuinterpretation! Das dachten sich wahrscheinlich Christian Jakob und Rebecca Kerbeck, als ihnen die Idee kam, Hawaiihemden zu designen, die nicht nicht an tropische, sondern an deutsche Vegetation erinnert. Eine verrückte Geschäftsidee, die einmal mehr beweist, dass es sich lohnen kann, ungewohnte Wege zu gehen.

Bewerte diesen Beitrag:
Jessika Fichtel

Können Sie Ihre eigene Geschäftsidee (verständlich) erklären? + Tipps für den perfekten Elevator Pitch

Können Sie Ihre eigene Geschäftsidee (verständlich) erklären? + Tipps für den perfekten Elevator Pitch

Gründer, die eine (aus ihrer Sicht) bahnbrechende Geschäftsidee hatten, verlieren irgendwann die objektive Sichtweise darauf. Schnell wird davon ausgegangen, dass es sich um das genialste Business aller Zeit handelt, auf das die Menschheit seit Jahren wartet. Doch ist es das auch wirklich? Handelt es sich tatsächlich um eine bahnbrechende Geschäftsidee oder eher um viel heiße Luft? Finden Sie es heraus, indem Sie Ihr Business Menschen erklären, die überhaupt nichts damit am Hut haben – beispielsweise Ihrer Oma. Wichtig ist, dass die Person in keiner Weise involviert ist und bestenfalls noch nie etwas von Ihrer Geschäftsidee gehört hat.

Bewerte diesen Beitrag: