Blog

Bileico Blog

- Herzlich Willkommen auf dem Blog von Bileico
- Alles rund um die Themen Unternehmensgründung und Vereinswesen
- Tipps, Tricks und mehr für Firmen und Vereine

5 sinnvolle Aktivitäten: Was Selbstständige während der Corona-Krise tun können

5 sinnvolle Aktivitäten: Was Selbstständige während der Corona-Krise tun können

Wenn es derzeit ein Thema gibt, das ganz Deutschland in Atem hält, dann ist es zweifelsfrei das Corona-Virus. Schulausfall, Ladenschließungen, Home Office – auch Existenzgründer und Selbstständige sind von der Krise aktuell stark betroffen. Um dennoch nicht den Kopf in den Sand zu stecken, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag gern fünf Aktivitäten vorschlagen, die Ihr Business voranbringen und trotz Corona-Epidemie gut funktionieren.

Aktives Online-Networking

Netzwerkveranstaltungen, auf denen viele Menschen aufeinandertreffen, sollten dieser Tage natürlich eher gemieden werden (wenn sie nicht sowieso schon abgesagt wurden). Das heißt jedoch nicht, dass Sie nicht trotzdem neue Kontakte knüpfen dürfen.

 

Wenn das analoge Leben für ein paar Wochen pausiert, bleibt mehr Zeit, sich auf das digitale zu konzentrieren. Nutzen Sie diese doch beispielsweise für aktives Online-Networking via Xing und LinkedIn. Die Karrierenetzwerke halten garantiert auch für Sie ein paar spannende neue Kontakte und damit auch Möglichkeiten für Sie bereit.

 

So können Sie beispielsweise:

 

  • Personen suchen, die Sie auf den letzten Offline-Events kennengelernt haben und kontaktieren

  • sich mit Ihren Kunden und anderen Geschäftspartnern vernetzen

  • die Profile Ihrer ehemaligen Kommilitonen anschauen und eventuelle (berufliche) Schnittstellen finden

  • Personen eine freundliche Nachricht scheiben, deren Profil Ihr Interesse geweckt hat

 

Lese-Tipp: Wie Sie sich professionell auf Xing präsentieren, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

 

Virtuelle Meetings abhalten

Alle Mitarbeiter sind im Home Office, doch trotzdem müssen wichtige Dinge im Team besprochen werden? Für diese Situation bietet es sich an, das Meeting einfach online stattfinden zu lassen. Entsprechende Software, die Sie hierbei unterstützt, gibt es immerhin wie Sand am Meer.

 

Hier ein paar Beispiele:

 

  • Skype

  • Google Hangouts

  • Adobe Connect

  • Zoom

  • GoToMeeting

 

Übrigens: Nicht immer müssen in den virtuellen Meetings die ganz wichtigen Dinge besprochen werden. Gerade dann, wenn sich Ihre Kollegen oder Geschäftspartner in einer anhaltenden sozialen Isolation befinden, kann ein netter „Online-Kaffeeküchen-Plausch“ eine willkommene Abwechslung und Ablenkung bieten.

 

Resilienz trainieren

Resilienz ist eine Eigenschaft, die jeder Selbstständige – egal ob Gründer oder alter Hase – sehr gut gebrauchen kann. Sie beschreibt die psychische Widerstandskraft und ist in Krisenzeiten wie der jetzigen so wertvoll wie sonst nie.

 

Resiliente Menschen sind selbstverständlich nicht vor dem Corona-Virus geschützt. Aber Sie schaffen es in der Regel besser, in einer solchen Situation, die schnell auch die unternehmerische Existenz bedrohen kann, einen kühlen Kopf zu bewahren.

 

Lese-Tipp: Einen umfassenden Artikel über Resilienz können Sie hier finden. Darin erklären wir Ihnen noch einmal genauer, was die psychische Widerstandskraft ist, in welchen Situationen Sie Ihnen hilft und wie Sie Ihre eigene Resilienz trainieren können.

 

Social Media-Strategie und -inhalte erstellen

Viele, die nun wegen der Corona-Krise in ihrem täglichen Geschäft eingeschränkt sind, haben festgestellt: Nun habe ich endlich Zeit für die Dinge, die sonst immer auf der Strecke bleiben. Ein sehr gutes Beispiel hierfür: Die eigene Social Media-Präsenz.

 

Während sonst kaum genügend Zeit für ein tägliches Instagram- oder Facebook-Posting bleibt und alle Inhalte eher improvisiert erstellt werden, können Sie sich nun endlich mal hinsetzen und an einer professionellen Social Media-Strategie arbeiten.

 

Falls Sie nun denken „Aber so etwas kann ich doch gar nicht!“: Kein Problem! Es gibt genügend Social Media-Strategen und -Redakteure, die gerade in ihren Home Offices sitzen und sich freuen, einen Auftrag von Ihnen zu erhalten.

 

Lese-Tipp: Welche Social Media-Trends Sie im Jahr 2020 auf keinen Fall verpassen dürfen? Das können Sie in diesem Beitrag auf unserem Blog nachlesen.

 

Online-Weiterbildung mit Webinaren, Podcasts und Co.

Das alltägliche Leben in Deutschland steht mittlerweile fast vollständig still und wer kann, zieht sich so gut wie möglich ins Private zurück. Auch wenn diese Situation für die meisten Menschen extrem schwer ist, hilft letztlich doch nur eins: Machen Sie das Beste daraus – beispielsweise, indem Sie die Zeit für Ihre persönliche Weiterbildung nutzen. Das Internet hält hierfür scheinbar unendlich viele Möglichkeiten bereit.

 

Egal ob umfangreicher Online-Kurs, Live-Webinar oder ein Podcast für zwischendurch – das Angebot an E-Learning-Formaten ist vielfältig und garantiert somit für jeden die passenden Inhalte.

 

Was dieser Tage extrem wichtig ist: Unterstützen Sie andere Selbstständige, indem Sie nicht nur kostenfreie Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen. Seien Sie auch bereit, hierfür Geld zu bezahlen und denken Sie immer daran: Karma strikes back, auch im positiven Sinne!

 

Haben Sie noch mehr Vorschläge, was Gründer in der Zeit der Corona-Krise tun können, um sich und ihr Business weiterzuentwickeln? Verraten Sie und diese gern in den Kommentaren!

 

Foto: www.pixabay.com

 

Bewerte diesen Beitrag:
Selbstständig mit Baby: 9 Tipps für frischgebacken...
Highspeed Internet für Zuhause