Blog

Bileico Blog

- Herzlich Willkommen auf dem Blog von Bileico
- Alles rund um die Themen Unternehmensgründung und Vereinswesen
- Tipps, Tricks und mehr für Firmen und Vereine

Authentizität im Job: So präsentieren Sie Ihr wahres Ich

Authentizität im Job: So präsentieren Sie Ihr wahres Ich

Erfolg im Job basiert keinesfalls ausschließlich auf fachlichen Fähigkeiten und Kompetenzen. Auch sogenannte Soft Skills wie beispielsweise Kritikfähigkeit und Frustrationstoleranz tragen maßgeblich dazu bei, dass Sie es auf der Karriereleiter möglichst weit nach oben schaffen. Wer im beruflichen Kontext als besonders „echt“ und glaubwürdig wahrgenommen werden will, tut gut daran, an seiner eigenen Authentizität zu arbeiten. In diesem Beitrag erfahren Sie, was sich dahinter verbirgt, warum Authentizität im Job so wichtig ist und wie Sie zukünftig möglichst authentisch auftreten.

 

Authentizität – Was ist das überhaupt?

Der Ruf nach echten Menschen, die sich nicht verstellen, sondern zu sich, ihren Stärken und vor allem Schwächen stehen, wird nicht nur im Privaten, sondern auch am Arbeitsplatz immer lauter. Vorbei scheint die Zeit, in der jeder, der es beruflich weit bringen wollte, eine gewisse Rolle spielen und seine wahre Persönlichkeit verstecken sollte. Wer heutzutage von seiner Person überzeugen möchte, der ist vor allem eines: authentisch. Doch was genau heißt das eigentlich?

Laut Duden bedeutet authentisch sein den Tatsachen entsprechend und daher glaubwürdig“. Es geht also nicht darum, sich selbst im besten Licht zu präsentieren und dabei möglichst „archetypisch“ zu wirken, sondern sich vielmehr auf sein wahres Ich zu berufen – mit all seinen Ecken und Kanten.

Authentische Menschen:

  • verbiegen sich nicht

  • sind ihrem eigenen Wesen treu

  • stehen zu ihren Stärken und Schwächen

  • haben kein Problem damit, Fehler zuzugeben

  • sind offen für Kritik

  • zeigen ihre Emotionen und stehen zu diesen

  • sind glaubwürdig

  • erlangen schnell das Vertrauen anderer Menschen

  • sind ehrlich zu sich und anderen

 

Warum ist Authentizität im Job so wichtig?

Abgesehen davon, dass Sie überaus eloquent und professionell wirken, wenn Sie das Wort „Authentizität“ stotterfrei aussprechen können, bringt die Echtheit Ihrer Persönlichkeit noch eine Reihe weiterer Vorteile mit sich.

 

#1 Verbesserte Führungsqualitäten

Wenn Sie im Job über anderen Mitarbeitern stehen oder vielleicht sogar eine Führungsposition innehaben, kann ein authentisches Auftreten der Schlüssel zu mehr Akzeptanz und Vertrauen sein. Menschen tun sich schwer damit, Personen zu folgen, die eine Rolle spielen und sich hinter einer Maskerade verstecken.

Sein Sie stattdessen echt und stehen Sie selbstbewusst zu Ihren Schwächen und Fehlern. Auf diese Weise wirken Sie nahbar und können viel besser eine Verbindung zu Ihren Kollegen aufbauen.

 

#2 Mehr Glaubwürdigkeit

Es liegt im Grunde genommen auf der Hand: Indem Sie Wert auf ein authentisches Auftreten legen und im Zuge dessen auf Lügen, Schauspielerei und „mehr Schein als sein“ verzichten, trägt das maßgeblich zu einer gesteigerten Glaubwürdigkeit bei.

 

#3 Gesteigertes Selbstbewusstsein

Der Gedanke, endlich Sie selbst im Job zu sein und sich nicht hinter einer „beschönigenden“ Fassade zu verstecken, löst in Ihnen eher Unwohlsein als Begeisterung aus? Dann sollten Sie das „Projekt Authentizität“ umso mehr wagen! Sie werden vermutlich schon nach kurzer Zeit feststellen, dass all Ihre Bedenken unnötig waren und das genaue Gegenteil eintritt: Wer zu sich selbst und seiner Persönlichkeit steht, steigert dadurch in der Regel sein Selbstbewusstsein und präsentiert diese Entwicklung auch nach außen.

Die Folgen:

  • Sie werden von Kollegen und auch von Vorgesetzten (mehr) wahrgenommen und steigern dadurch Ihre Chancen auf einen beruflichen Aufstieg

  • Sie trauen sich selbst mehr zu und wagen sich auch an größere Herausforderungen

  • Sie verbessern Ihre Kommunikation

  • Sie denken über berufliche Weiterentwicklung und vielleicht sogar über einen Jobwechsel nach

  • Sie nehmen eine Vorbildfunktion ein und ermutigen Kollegen, selbst authentischer aufzutreten

 

#4 Weniger Zeitverschwendung

Sind wir doch mal ehrlich: Es ist nicht nur anstrengend, uns selbst stets als möglichst „perfekt“ zu inszenieren, sondern auch noch extrem zeitraubend. Wäre es nicht viel angenehmer, sämtliche Masken fallen zu lassen und einfach wir selbst zu sein?

Authentizität bringt den enormen Vorteil mit sich, dass Sie sich nicht auf Ihre Selbstdarstellung konzentrieren müssen, sondern Ihre Aufmerksamkeit wieder auf die wirklich wesentlichen Dinge lenken können; also alles, was notwendig ist, um Ihre beruflichen Ziele zu erreichen.

 

#5 Optimales Personal Branding

Nicht nur Solo-Selbstständige, sondern auch Unternehmer und Angestellte tun gut daran, sich im beruflichen Kontext als Marke zu präsentieren. Der Fachbegriff hierfür lautet Personal Branding.

Eine starke Personenmarke zeichnet sich durch viele verschiedene Eigenschaften aus. Eine davon ist – Sie ahnen es sicherlich bereits – Authentizität. Wer voll und ganz zu sich und all seinen „Macken“ steht, wird von der Außenwelt fast schon automatisch als waschechtes Original wahrgenommen. Das wirkt nicht nur überaus sympathisch, sondern bleibt auch im Gedächtnis. Perfekte Voraussetzungen also für den beruflichen Erfolg.

 

Wie werde ich authentischer?

Authentizität ist eine soziale Kompetenz, die Ihnen nicht zwangsläufig in die Wiege gelegt worden sein muss. Sie haben durchaus die Möglichkeit, diese zu erlernen und zu trainieren. Hier finden Sie ein paar mögliche Herangehensweisen.

 

#1 Finden Sie heraus, wer Sie sind

Diese Empfehlung mag auf den ersten Blick irritierend wirken, immerhin wissen Sie natürlich (grundlegend), wer Sie sind. Doch wer wirklich an einem authentischen Auftritt arbeiten will, darf nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern sollte sich auf eine kleinteiligere Spurensuche begeben.

In diesem Beitrag auf unserem Blog stellen wir Ihnen verschiedene Tests vor, mit denen Sie Ihre eigene Persönlichkeit besser kennenlernen können. Es handelt sich hierbei um ausgezeichnete Hilfsmittel für Menschen, die an der eigenen Authentizität arbeiten wollen.

 

#2 Befragen Sie andere zu Ihrer Person

Auf der Suche nach Ihrem „wahren Ich“ ist es überaus sinnvoll, auch Ihre Außenwahrnehmung genauer unter die Lupe zu nehmen. Befragen Sie hierfür Kollegen, Freunde und Familienmitglieder zu Ihren Stärken und Schwächen, was Sie als Person ausmacht und welche Eigenschaften Sie zu einem Unikat werden lassen.

Für diese Übung empfiehlt es sich, einen kleinen Fragenkatalog zu erstellen. Wichtig: Bitten Sie alle Menschen, ehrlich zu antworten – auch wenn dabei Erkenntnisse zutage gefördert werden, die zunächst negativ erscheinen.

 

#3 Üben Sie sich in Ehrlichkeit (auch zu sich selbst)

Authentische Menschen sind in den meisten Situationen gnadenlos ehrlich – zu anderen und auch zu sich selbst. Was auf den ersten Blick vielleicht wie eine Selbstverständlichkeit wirkt, kann sich schnell als wahre Herausforderung entpuppen. Denn wenn wir einmal ganz genau darauf achten, dann flunkern und verbiegen wir uns im (beruflichen) Alltag öfter als uns bewusst und lieb ist.

Um daran etwas zu ändern, hilft nur eins: Ehrlich sein – und zwar zu sich selbst wie zu anderen Menschen.

Versuchen Sie doch in den kommenden Tagen einmal ganz bewusst, unangenehmen Situationen nicht auszuweichen, sondern sich diesen ehrlich und authentisch zu stellen. Vertreten Sie Ihre Meinung, verstecken Sie sich nicht hinter ausweichenden Formulierungen und vermeiden Sie Flunkereien (auch wenn diese nur „gut gemeint“ sind). Es wird Sie am Anfang vielleicht einiges an Überwindung kosten. Doch nach jeder „überstandenen“ Konfrontation werden Sie bemerken, wie Ihr Selbstbewusstsein wächst und es Ihnen immer leichter fällt, authentisch zu sein.

 

#4 Definieren Sie Ihre Werte

Wofür wollen Sie eigentlich wahrgenommen werden? Wofür möchten Sie stehen und sich stark machen? Was soll Menschen als erstes durch den Kopf schießen, wenn sie an Sie denken?

Indem Sie Ihre eigenen Werte klar definieren und anschließend auch manifestieren, stärken Sie nicht nur Ihr persönliches Profil und Ihren Wiedererkennungswert. Sie zahlen parallel auch jede Menge Punkte auf Ihr „Authentizitäts-Konto“ ein.

Authentische Menschen sind nicht nur ehrlich, Sie zeigen in den meisten Fällen auch eine klare Kante und stehen für Ihre persönlichen Werte und Ideale ein. Damit auch Sie dies in Zukunft machen können, ist es essentiell, zunächst einmal zu definieren, wofür Sie stehen und wahrgenommen werden wollen.

Lese-Empfehlung: Warum brauchen Unternehmen Werte? 10 Gründe, die dafür sprechen


Authentische Menschen sind in der Regel nicht nur sympathischer und glaubwürdiger, sie schaffen es häufig auch auf der Karriereleiter weiter nach oben. Grund genug, sich intensiver mit der Fähigkeit der Authentizität zu beschäftigen und an Ihrem eigenen Auftreten zu arbeiten.

Foto: www.pixabay.com

Bewerte diesen Beitrag:
Feedback richtig geben und nehmen: Die Kunst der k...
Solopreneure: Über das Für und Wider der Solo-Selb...