Blog

Bileico Blog

- Herzlich Willkommen auf dem Blog von Bileico
- Alles rund um die Themen Unternehmensgründung und Vereinswesen
- Tipps, Tricks und mehr für Firmen und Vereine

Heiter statt wolkig: Arbeiten in der Cloud

Heiter statt wolkig: Arbeiten in der Cloud

Wenn ein Unternehmen mehrere Standorte hat oder diverse freie Mitarbeiter beschäftigt, ist es bisweilen sehr schwierig, alle unter einen Hut zu bekommen und gemeinsame Projekte zu realisieren. Die Lösung des Problems: Cloud-basiertes Arbeiten. Hier erfahren Sie, was es mit der „mysteriösen“ Wolke auf sich hat.

 

Viele Möglichkeiten – ein Ziel

 

Wenn Sie Begriffe wie „Cloud Computing“, „cloudbasiertes Arbeiten“ oder „Cloud Working“ in Ihre Suchmaschine eingeben, werden Ihnen mit Sicherheit zahlreiche verschiedene Angebote und Dienste angezeigt. Die Vielfalt der cloudbasierten Anwendungen und Softwares steigt scheinbar täglich und noch längst ist kein Ende in Sicht.

 

Der Grund hierfür liegt auf der Hand: cloud-basiertes Arbeiten entspricht dem neuen Verständnis von Berufsalltag. Immer mehr Unternehmen setzen darauf, ihre Tätigkeiten zu dezentralisieren. Anstatt die Mitarbeiter dazu zu verdonnern, von Uhrzeit X bis Uhrzeit Y am Schreibtisch im Büro zu sitzen, stellen sie ihnen frei, wann und wo sie arbeiten.

 

Was ist eine Cloud?

Diese flexible Arbeitsweise wird durch die Cloud, also informationstechnische Infrastrukturen, die über das Internet zur Verfügung gestellt werden, ermöglicht. Bei diesen Infrastrukturen kann es sich entweder um puren Speicherplatz oder auch komplette Softwares – wie Bileico – handeln. Der Zugriff erfolgt über einen Internetbrowser und ist damit (theoretisch) von überall und zu jeder Zeit möglich.

 

Ziel vom cloudbasierten Arbeiten ist es, Mitarbeitern Alternativen zu bieten. Der Ansatz sieht vor, Flexibilität in den Arbeitsalltag zu bringen und Menschen zu erlauben, selbst zu entscheiden, wann und wo sie arbeiten. Gleichzeitig stellt die Cloud sicher, dass immer alle auf dem gleichen Wissenstand sind und einen (virtuellen) Ort haben, an dem sie sich treffen und ihre Zuarbeiten bündeln können. Cloud-Computing ist – ähnlich wie Coworking Spaces – ein typisches Beispiel für die sogenannte neue Arbeit.

 

Die Vorteile vom cloud-basierten Arbeiten

 

Als Anbieter einer cloud-basierten Software sind wir von Bileico selbstverständlich Verfechter dieser Form des Arbeitens. Im Folgenden wollen wir Ihnen erklären, warum das so ist und welche Vorteile Cloud Computing für Ihr Unternehmen bereithält.

 

Arbeiten wann und wo Sie wollen

 

Draußen scheint die Sonne und Ihnen fällt die Decke im Büro auf den Kopf? Kein Problem, dann schnappen Sie sich Ihren Laptop und gehen Sie zum Arbeiten in den Park. Cloud Computing macht es möglich. Die Flexibilität ist auch dann von Vorteil, wenn Sie Ihre Mitarbeiter nicht an einen Ort binden, sondern Ihnen Freiräume bieten wollen. Diese fördern sowohl Kreativität als auch Produktivität.

 

Alle Informationen und Dokumente an einem Ort

 

Der nächste Vorteil, der sich durch das Cloud Computing ergibt, ist die Zusammenführung aller Informationen und Dokumente an einem Ort. Da die Cloud online über den Browser abrufbar ist, können Sie von jedem Endgerät auf Ihre Arbeitsmaterialen zugreifen. Auch hier wird wieder deutlich, wie viel Flexibilität aus dem cloud-basierten Arbeiten hervorgeht.

 

Vereinfachte Kommunikation

 

Unendliche Email-Fluten, zeitfressende Meetings, nervige Telefon-Konferenzen? Nicht, wenn Sie cloud-basiert arbeiten. In der „Wolke“ können nicht nur Dokumente, sondern auch Worte ausgetauscht werden. Verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten sorgen dafür, dass das Miteinander zwischen Kollegen merklich vereinfacht wird.

 

Dieser Punkt erscheint umso wichtiger, wenn Sie sich vor Augen führen, dass die Teams, die mit einer Cloud arbeiten, oft sehr zerstreut sind. Die vereinfachte Kommunikation und das unkomplizierte Miteinander schaffen ein Gefühl von Gemeinschaft, das unverzichtbar für erfolgreiche Unternehmen ist.

 

Ein hohes Maß an Sicherheit

 

Zugegeben – das Hochladen von sensiblen Daten ins World Wide Web löst bei vielen Menschen ein ungutes Gefühl in der Magengegend aus. Wenn Sie in einer privaten, also geschlossenen Cloud arbeiten und dafür einen seriösen Anbieter nutzen, können Sie sich allerdings sicher sein, dass Ihre Daten, Dokumente und Informationen in guten Händen sind.

 

Cloud Computing – nicht nur für dezentrale Unternehmen interessant

 

Auch wenn sich cloud-basiertes Arbeiten vorrangig an Unternehmen richtet, die dezentral, also nicht in einem festen Büro, arbeiten, gibt es auch andere Zielgruppen, für die dieses Modell interessant ist. So profitieren ganz allgemein alle Unternehmen von dieser Form des Arbeitens. Auch Vereine, die beispielsweise komplexe Veranstaltungen oder Projekte planen, können durch eine cloudbasierte Software entlastet werden. Nicht zuletzt können die Dienste auch im alltäglichen Umfeld – sozusagen als privates social network – genutzt werden. Hier spielen vor allem die Sicherheit der Clouds und der sensible Umgang mit persönlichen Daten eine große Rolle.

 

Arbeiten bedeutet heute nicht mehr, sich von neun bis fünf an den Schreibtisch im Büro zu setzen. Der Berufsalltag ist inzwischen durch zahlreiche Alternativen geprägt, die nicht zuletzt auch durch das Cloud Computing vorangetrieben werden. Cloud-basiertes Arbeiten bietet Flexibilität, Einfachheit und ein hohes Maß an Sicherheit. Es richtet sich nicht nur an Unternehmen jeder Art, sondern auch an Vereine und Privatpersonen. Oder anders formuliert: Cloud-Softwares wie Bileico sind etwas für jedermann.

 

Foto: © www.pixabay.com

 

 

Bewerte diesen Beitrag:
Klassische Zeitfresser und was Sie dagegen tun kön...
Entspannung am Arbeitsplatz: 4 Tipps zur Stressbew...