In Zeiten von Instagram und Co. wird Offline Marketing immer wieder für tot erklärt. Weil Anzeigen in der Zeitung doch niemand mehr liest. Doch genau das ist nicht messbar. Oder doch?

 

Der Beitrag im Überblick

Die angesprochene Bedarfsgruppe vergrößert sich deutlich

Plakatwerbung wird unterbewusst wahrgenommen

Gezielter Einbau der Online-Präsenz mit datengetriebener Erfolgsanalyse

 

Fakt ist: Man erreicht seine Kunden am besten und erfolgreichsten da, wo sie täglich unterwegs sind. Und niemand ist dauerhaft online. Deswegen ist Offline-Werbung richtig und wichtig. Es gibt sehr viele Mittel und Wege seine Kunden offline anzusprechen und dabei nicht nur seine Markenbekanntheit zu steigern, sondern auch gezielt seine Verkaufszahlen zu erhöhen.

Stärken von Offline-Werbung und wie man sie richtig für sich nutzt:

 

 

 

 

Die angesprochene Bedarfsgruppe vergrößert sich deutlich

Es gibt immer noch sehr viele Menschen, die noch keinen Internetzugang haben oder Ihren Internetzugang aus diversen Gründen nur sehr begrenzt nutzen. Doch deswegen ist diese Gruppe nicht uninteressant, ganz im Gegenteil. Sie besteht aus Menschen, die gut verdienen und daher eine höhere Zahlungsbereitschaft mitbringen. Im Gegenteil zur jüngeren Internetgeneration, die vom Internet gewohnt ist, dass vieles umsonst oder sehr preiswert zu haben ist, sind hier viele bereit, für Qualität und eine persönliche Erreichbarkeit einen angemessenen Preis zu bezahlen. Es wäre also wirtschaftlich betrachtet sogar ein Fehler, diese Zielgruppe außer Acht zu lassen.

 

Plakatwerbung wird unterbewusst wahrgenommen

Eine ganzheitliche Marketingstrategie muss also unbedingt auch Offline-Werbung beinhalten, um eine größtmögliche Kundengruppe zu erreichen. Radio- und TV-Werbung, Zeitungsanzeigen oder auch das Suchen von Informationen und Produkten im Internet sind Handlungen, die Menschen bewusst tun und wahrnehmen. Deswegen werden diese Werbeformen teilweiße auch als störend empfunden.

Werbeplakate aller Arten und Größen sind für uns heutzutage dagegen ein völlig natürlicher Bestandteil unseres täglichen Umfelds. Jeder kommt täglich an Werbeplakaten vorbei und nimmt ihren Inhalt meist unterbewusst wahr. Dadurch kann man sich als Unternehmen positiv im Unterbewusstsein der potentiellen Kunden verankern. Mit einfachen, verständlichen Werbebotschaften, die Auffallen und gegebenenfalls mögliche Kaufentscheidungen positiv beeinflussen.

Es gibt viele innovative Anbieter zur Erstellung von Werbeschildern, -planen und Banner, wie beispielsweise die Digitaldruck-Fabrik. Hier wird ein umfangreiches und individuell anpassbares Produktportfolio geboten, um für alle möglichen Formate die jeweils passende Werbung liefern zu können.

Gerade lokale Unternehmen können sich so in Ihrem Geschäftsgebiet präsentieren.

 

Gezielter Einbau der Online-Präsenz mit datengetriebener Erfolgsanalyse

Durch Plakatwerbung kann man nicht nur unterbewusst Kaufentscheidungen von Kunden positiv beeinflussen, sondern Interessenten auch mit einprägsamen Plakaten auf die eigene Internetseite locken.

Es bietet sich an, eigene Landingpages zum Bewerben auf Plakaten aufzusetzen. Dadurch fängt man all diejenigen auf, die dem Offline-Lockruf ins Internet folgen. Je nach Strategie können Plakat und Landingpage speziell auf ein Produkt zugeschnitten werden, detaillierte Informationen zum Produkt geliefert oder andere Ziele wie eine Newsletter-Anmeldung forciert werden.

Wenn man verschiedene Landingpages für verschiedene Regionen (Bundesländer, Regionalmärkte des Geschäftsgebiets) und Kundengruppen (Plakat auf dem Weg von der Bushaltestelle zur Schule für Schüler, vor Supermärkten für die Familienversorger) erstellt und den Bedarfsgruppen gezielt präsentiert, können die Besucherzahlen ausgewertet und anschließend analysiert werden. Dadurch entsteht die Möglichkeit für den Werbetreibenden, den Erfolg der Plakatwerbung besser abschätzen zu können.

Die gesammelten Erfahrungen können dann für zukünftige Kampagnen genutzt werden.

 

Bilder: www.pixabay.com und www.pexels.com