Blog

Bileico Blog

- Herzlich Willkommen auf dem Blog von Bileico
- Alles rund um die Themen Unternehmensgründung und Vereinswesen
- Tipps, Tricks und mehr für Firmen und Vereine

Warum es genau jetzt so wichtig ist, mit einer Unternehmenssoftware zu arbeiten

Warum es genau jetzt so wichtig ist, mit einer Unternehmenssoftware zu arbeiten

Dem Coronavirus ist in den letzten Wochen und Monaten das gelungen, was Anhänger der digitalen Transformationen schon seit Jahren predigen: Immer mehr Unternehmen, nicht nur große, sondern auch kleine und mittelständische, erkennen, wie wichtig es ist, sich digital aufzustellen und somit optimal auf weitere Krisenzeiten vorbereitet zu sein. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen gern einen wichtigen Grundstein für die Digitalisierung Ihrer Firma vorstellen: Die Unternehmenssoftware. Erfahren Sie hier nicht nur, was genau sich hinter dem Begriff verbringt, sondern auch, was konkret dafür spricht, zukünftig mit einer Unternehmenssoftware zu arbeiten.

Was ist eine Unternehmenssoftware?

Unternehmenssoftware ist ein Überbegriff für viele verschiedene Programme und Plattformen. Sie alle kommen in unterschiedlichen Gewändern daher, werden aber in ihrem Ziel geeint: Es Unternehmen so leicht wie möglich machen, effektiv, strukturiert und produktiv zu arbeiten.

 

Wie genau dieses Ziel erreicht wird, ist natürlich von Software zu Software unterschiedlich. Fast jeder Anbieter setzt einen anderen Schwerpunkt und bietet seinen Nutzern somit auch ganz individuelle Funktionen und Unterstützungen.

 

Hier finden Sie eine Übersicht typischer Features, die viele Unternehmenssoftwares besitzen:

 

  • Chat

  • Pinnwand

  • Daten-Upload

  • Team-Kalender

  • Kontaktverwaltung

  • Projektplanung

 

Für Sie als Unternehmer bedeutet das natürlich im Umkehrschluss, dass Sie sich erst einmal verschiedene Software-Lösungen im Detail anschauen müssen, ehe Sie die perfekte Unternehmenssoftware für Ihre Firma finden.

 

Auch wenn der Aufwand recht groß ist, lohnt er sich letztlich doch auf jeden Fall. Denn eine Unternehmenssoftware kann Ihnen in vielen Bereichen behilflich sein und den Erfolg von Ihrem Business maßgeblich beeinflussen.

 

Empfehlung: Schauen Sie sich doch einmal unsere Unternehmenssoftware Bileico an. Vielleicht ist sie ja genau das Tool, das Sie benötigen, um endgültig durchzustarten.

 

7 Gründe, die für eine Unternehmessoftware sprechen

Nicht nur in Zeiten von Corona, aber eben auch gerade jetzt, wird deutlich, wie wichtig es heutzutage ist, die Digitalisierung nicht mehr als „kurzlebigen Trend“ wahrzunehmen. Nachfolgend finden Sie sieben Gründe, die dafür sprechen, eine Unternehmenssoftware für Ihr Business zu nutzen.

 

#1 Eine Unternehmenssoftware ist flexibel einsetzbar

Den Satz „Das ist doch sowieso nichts für uns!“ können Sie gleich streichen, wenn Sie über den Einsatz einer Unternehmenssoftware nachdenken. Das Tolle an diesen Plattformen ist nämlich: Sie richten sich nicht an eine spezielle Form von Unternehmen, eine konkrete Rechtsform oder eine anderweitig eingeschränkte Zielgruppe, sondern sind für jeden geeignet, der ein eigenes Business hat und dieses voranbringen möchte.

 

Um diesen Anspruch zu unterstreichen, sind die meisten Unternehmenssoftwares bewusst flexibel gestaltet. Dadurch können sie ihren Nutzern möglichst viele Spielräume der Anwendung bieten. Hierbei gilt ganz klar das Motto: Alles kann, nichts muss. Um das Beste aus Ihrer Unternehmenssoftware herauszuholen, bestimmen Sie allein, welche Funktionen Sie wie nutzen (und welche nicht).

 

#2 Eine Unternehmenssoftware ist nicht an einen Ort oder ein Endgerät gebunden

Noch mehr Flexibilität bieten Unternehmenssoftwares, wenn sie browserbasiert sind. Das bedeutet, dass Sie keine Software im klassischen Sinne auf Ihren Rechner oder Laptop installieren müssen, sondern das Programm via Browser von allen möglichen Endgeräten aus nutzen können.

 

Ob nun im Büro, im Home Office, auf Reisen oder im Geschäftstermin – eine webbasierte Unternehmenssoftware wie Bileico steht Ihnen jederzeit zur Verfügung und unterstützt Sie immer dann, wenn es gerade notwendig ist.

 

#3 Eine Unternehmenssoftware fördert Teamwork

Mangelnde oder mangelhafte Kommunikation zwischen den Mitarbeitern ist eines der größten Probleme in vielen Unternehmen. Gerade da, wo einzelne Abteilungen klar voneinander getrennt sind, fallen Absprachen oft schwer oder finden gar nicht erst statt.

 

Wenn Sie an dieser Stelle wissend mit dem Kopf nicken, dann wird es Sie freuen, zu erfahren, dass eine Unternehmenssoftware dieses Problem endlich aus der Welt schaffen kann – denn sie ist prädestiniert dafür, die Kommunikation unter Kollegen und zwischen Abteilungen zu fördern und zu optimieren.

 

Verschiedene Tools, beispielsweise Chats, Pinnwände, Teamkalender und mehr, helfen dabei, sich aufeinander abzustimmen und im Team zu arbeiten. Auf diese Weise kann eine Unternehmenssoftware auch maßgeblich dabei helfen, Silodenken abzubauen.

 

#4 Eine Unternehmenssoftware zentralisiert Daten

Wer kennt es nicht?: Wo war nochmal das Angebot für Kunde XY gespeichert? Hatten wir schon einen ersten Entwurf für das neue Projekt? Und in welchem Ordner haben wir noch gleich die Mitarbeiterdaten gespeichert?

 

Dezentrales Datenmanagement ist nicht nur ein riesiger Zeitfresser, sondern auch alles andere als professionell. Helfen Sie Ihrem Business auf die nächste Ebene, indem Sie Daten zentral (und selbstverständlich DSGVO-konform) in einer Unternehmenssoftware speichern. Sie werden den Unterschied augenblicklich bemerken und nie wieder missen wollen.

 

#5 Eine Unternehmenssoftware automatisiert Prozesse

Von der Erstellung einer Rechnung über das Einfordern der Rechnungssumme via Lastschrift bis hin zur Erinnerung an den Geburtstag eines Kunden – eine Unternehmenssoftware bietet Ihnen viele Möglichkeiten der Automatisierung und ist damit ein wichtiger Bestandteil der digitalen Transformation innerhalb einer Firma.

 

Warum genau Automatisierung eigentlich so wichtig ist? Hier finden Sie ein paar gute Argumente, die dafür sprechen:

 

  • Sie sparen Zeit

  • Sie sparen human ressources

  • Sie sparen Geld

  • Sie machen weniger Fehler

  • Sie können sich auf andere (wichtigere) Aufgaben konzentrieren

  • Sie fokussieren sich auf Ihre Kernkompetenzen

 

#6 Eine Unternehmenssoftware hilft beim Aufbau eines papierlosen Büros

Die Zukunft des Büros ist (zumindest in großen Teilen) papierlos. Wenn wir von Digitalisierung sprechen, dann meinen wir damit nicht bloß große Transformationen, sondern auch viele kleine Schritte – angefangen beim Ausdruck einer Rechnung über die Notizen, die in digitaler Form festgehalten werden bis hin zur Einladung zum Firmen-Event, die nicht zwangsläufig per Post verschickt, sondern auch im Team-Kalender hinterlegt werden kann.

 

Wenn Sie mehr über das papierlose Büro erfahren wollen, dann legen wir Ihnen diesen Artikel auf unserem Blog ans Herz.

 

#7 Eine Unternehmenssoftware hilft Ihnen durch die (nächste) Krise

Die Corona-Pandemie wird irgendwann vorbei sein. Doch was kommt danach?

 

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Unternehmen früher oder später vor der nächsten Herausforderung stehen werden und diese irgendwie meistern müssen. Indem Sie jetzt eine passende Software für Ihr Unternehmen suchen und finden, sind Sie gut auf die nächste Krise vorbereitet. Denn gerade im Hinblick auf das Thema Home Office ist eine Unternehmenssoftware für Teams absolut unverzichtbar.

 

Nun sind Sie an der Reihe. Fallen Ihnen weitere Gründe ein, die für eine Unternehmenssoftware sprechen? Hinterlassen Sie sie uns gern in den Kommentaren.

 

Foto: www.pixabay.com

 

Bewerte diesen Beitrag:
Hashtags: Bedeutung, Aufgaben und Sinn des Rauten-...
Silodenken: Was es ist, warum es heute nicht mehr ...