Blogger werden
Blogger werden - mit dem Schreiben Geld verdienen

Blogger werden


✔ Welche Eigenschaften braucht ein Blogger?
✔ Finden Sie die richtige Nische!
✔ Ratgeber für alle, die mit dem Bloggen Geld verdienen wollen!



Jetzt die kostenlose Software für Blogger einrichten!

Blogger werden - mit dem Hobby Geld verdienen

Zunächst die gute Nachricht: Blogger werden kann jeder der Lust und Freude am Schreiben hat. Sie brauchen dafür keine spezielle Ausbildung oder besondere Fertigkeiten und Sie können den Blog freizeitmäßig, also neben Ihrer normalen Tätigkeit, betreiben. Auf diese Art und Weise führen Millionen Schreiber einen Blog und haben schlichtweg Spaß und Freude an der Sache. Mit der Zeit jedoch etablieren sich zahlreiche Blogs, heben sich hervor und einige können sogar mehr als gut davon leben.

 

Stellen Sie sich also vor der Gründung eines eigenen Blogs folgende Frage: Warum möchten Sie Blogger werden? Möchten Sie einfach nur bloggen, weil es Ihnen Spaß macht und Sie anstelle eines handschriftlichen Tagebuches ein virtuelles besitzen möchten? Möchten Sie mit Ihrem Blog eine bestimmte Zielgruppe erreichen, aufklärend tätig sein und einem persönlichen Interesse nachgehen? Oder möchten Sie Blogger werden, um damit irgendwann davon leben zu können und Geld damit zu verdienen?

 

Sie sehen schon, die Beweggründe für die Eröffnung eines eigenen Blogs können vielfältig sein. Wir möchten nun aber auf den Bereich Blogger werden um Geld damit zu verdienen eingehen. Ein gut geführter und erfolgreicher Blog ist nämlich noch einmal eine Hausnummer schwieriger in der Umsetzung. Seien Sie sich daher bereits jetzt darüber im Klaren, dass Sie mit einem Blog nicht von heute auf morgen viel Geld verdienen werden und Sie erst einmal viel Zeit und eventuell auch ein wenig Geld investieren müssen. Außerdem ist ein gewisses Grundwissen über bestimmte Bereiche nicht verkehrt.

 

Die richtigen Eigenschaften um Blogger zu werden

1 – Sehen Sie sich als erfolgreicher Blogger? Die Frage klingt ein wenig merkwürdig, hat aber einen kleinen psychologischen Hintergrund. Wenn Sie sich selbst nicht als Blogger sehen, wie sollen es die anderen tun? Sehen Sie sich also selbst als Blogger, schreiben Sie es in die Profilbeschreibung rein und erzählen Sie anderen via Facebook und Co davon.

 

2 – Sind Sie ein Einzelgänger? Auch eine komische Frage mit Sinn. Sie müssen akzeptieren, dass der Markt im Internet voll von Blogs ist und es wird immer erfolgreichere Blogs geben, als den Ihren. Und dennoch – Blogs leben von Kontakten. Seien Sie also kontaktfreudig, finden Sie Menschen die die gleichen Themen bloggen wie Sie, knüpfen Sie neue Kontakte auf Twitter, Google+ und anderen Internetseiten.

 

Warum ist das Kontakte knüpfen so wichtig? Natürlich geht es in erster Linie darum, genügend Traffic auf Ihren Blog zu bekommen. Wenn andere, bereits erfolgreiche Blogger, von Ihrem Blog erzählen, so steigt auch der Traffic auf Ihrem Blog.

 

Blogger werden mit der richtigen Nische

Was ist eine Nische? Im Grunde ist eine Nische ein spezielles Thema, was der Blog behandelt. Das kann ein Thema sein, welches Ihnen ganz persönlich am Herzen liegt. Damit überbringen Sie Ihren Lesern automatisch die Botschaft, dass der Blog etwas Besonderes ist. Wer ausschließlich mit einer Seite oder einem Blog ans Geld denkt, der vermittelt das auch und macht sich uninteressant.

Jetzt werden Sie sich vielleicht denken, dass es die Nische in der Sie texten möchten schon gibt. Das macht nichts, schließlich gibt es auch schon Autos und Schuhe, dennoch werden täglich neue auf den Markt gebracht. Seien Sie also nicht besser, sondern anders. Einzigartig, individuell und unique.

 

Zeit für das Bloggen

Natürlich kann ein Blog viel Zeit kosten, auch wenn man ihn nur zum Hobby verwendet. Sie müssen ständig aktuell sein, gucken was passiert und neues bloggen. Anfangs ist es sicher sinnvoll, dass Sie 2-3 Mal die Woche etwas Neues auf Ihrem Blog präsentieren.

 

Mut um Blogger werden zu können

Ein Blog wird oft auch als persönliches Tagebuch bezeichnet. Aber eigentlich zeigen Sie mit einem Blog der ganzen Welt Ihr Gesicht. Und nicht jeder wird Ihre Meinung, Ihre Ansicht zu diversen Themen teilen. Als Blogger sind Sie angreifbar, verletzlich und vor allen sichtbar. Wenn andere Ihren Namen googlen, dann finden Sie Ihren Blog. Außerdem wird es mitunter auch Hater und Neider geben, welche wütende Kommentare hinterlassen. Können Sie damit umgehen?

 

Blogger werden – was Sie können müssen!

Wenn Sie irgendwann mit Ihrem Blog Geld verdienen möchten, so müssen Sie sich zu aller erst um die Aufmachung, das Design und das Farbmanagement, Gedanken machen. Wenn Sie davon keine Ahnung haben, lassen Sie sich die Seite vom Fachmann erstellen. Denn auch hier gilt: Wer dauerhafte und neue Besucher generieren will, der braucht eine benutzerfreundliche und ansprechende Seite. Wir raten in diesem Fall von sämtlichen 1&1-Selfmade-Seiten und Co. ab. Außerdem werden solche Seiten nicht wirklich gut von Google gerankt.

 

Da es ja ums texten geht, sollten Sie sich mit SEO befassen. Das bedeutet, dass Ihre Texte möglichst suchmaschinenoptimiert sein sollten. Füllen Sie außerdem Ihren Blog mit Bildern, möglichst mit professionellen und eigenen. Gestalten Sie parallel zu Ihrem Blog eine Facebook und Twitterseite um auch hier die aktuellen Beiträge zu teilen und zu verbreiten.

 

Diverse Affiliate-Marketing-Aktionen sind nach einer gewissen Zeit ebenfalls zu empfehlen. Die meisten Blogs leben von der darauf geschalteten Werbung. Beispielsweise bietet Amazon diverse Partnerprogramme an und vielleicht können Sie dieses in Ihrem Blog integrieren.

 

Ein guter Schreibstil ist die halbe Miete

Natürlich hat jeder Mensch seinen eigenen Schreibstil. Dennoch kann jeder den eigenen noch verbessern und dazu lernen. Sie werden mit der Zeit merken, welche Artikel besonders gut ankommen und häufig gelesen werden und welche nicht. Versuchen Sie deshalb immer spannend zu schreiben, vermeiden Sie altbekannte Phrasen und legen Sie Fakten auf den Tisch. Schreiben Sie über Dinge, die persönlich bewegen, aufregen oder erfreuen und legen Sie Emotionen in Ihre Sätze. Seien Sie dabei verletzlich, menschlich und gestehen Sie Fehler ein. Offenbaren Sie Geheimnisse und öffnen Sie sich dem Publikum – genau das macht erfolgreiche Blogger so interessant. Das wichtigste dabei: Versuchen Sie nie es allen Recht zu machen, vertreten Sie Ihre Meinung, stehen Sie dazu und versuchen Sie nicht für Google, sonder für Ihre Leser zu schreiben. Natürlich ist SEO wichtig, das dürfen Ihre Leser beim Lesen aber gar nicht merken.

 

Sie sehen also, ein erfolgreicher Blogger hat so einiges zu beachten und es ist gar nicht so einfach sich zu etablieren. Und dennoch möchten wir Mut machen, es einfach auszuprobieren. Mit den Jahren werden Sie dazu lernen, jeder Blog läuft anders und Sie werden Ihre eigenen Erfahrungen machen müssen um erfolgreich zu sein.

 

Fazit: Um Blogger werden zu können benötigen Sie keinen Gewerbeschein. Sie benötigen Mut, Ausdauer und die Fähigkeit dazu zu lernen.

 

Software für Blogger

Wir sind Anbieter einer Software die Ihnen als Blogger bei der Organisation und Zusammenarbeit dienen kann. Dieser kurze Erklärfilm gibt Ihnen einen ersten Überblick über die Funktionen, die Ihnen die Software bietet:

 

 

Klicken Sie hier, wenn Sie mehr über die Software erfahren möchten!

 

 

 

Sichern Sie sich jetzt Ihren kostenlosen Bileico-Zugang!

Direkt nach einer einfachen Registrierung erhalten Sie per E-Mail einen Link. Mit diesem können Sie Ihren Bileico-Zugang aktivieren. Direkt danach können Sie mit der Software arbeiten!



Jetzt kostenlosen Zugang anfordern!