Blog

Bileico Blog

- Herzlich Willkommen auf dem Blog von Bileico
- Alles rund um die Themen Unternehmensgründung und Vereinswesen
- Tipps, Tricks und mehr für Firmen und Vereine

Low Budget Marketing – So wird‘s gemacht!

Low Budget Marketing – So wird‘s gemacht!

Wie viel Geld für Marketing-Maßnahmen locker gemacht wird, ist in jedem Unternehmen anders. Während die einen hohe Summen in eine effektvolle Werbung investieren, halten andere das Budget bewusst klein. Dabei kann auch das sogenannte Low Budget Marketing Früchte des Erfolgs tragen. Wir haben einmal ein paar Maßnahmen für Sie zusammengestellt, die den Geldbeutel schonen und dennoch Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen. Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen dürfte das durchaus interessant sein.

Der Beitrag im Überblick

Maßnahme #1: Social Media

Maßnahme #2: Storytelling

Maßnahme #3: Ein gutes Image

Maßnahme #4: Email-Marketing

Maßnahme #5: Guerilla Marketing

Maßnahme #6: Kooperationen

Maßnahme #7: Die eigene Website

 

Maßnahme #1: Social Media

Profile auf Facebook, Twitter, Xing, Instagram und Co. sind grundsätzlich kostenlos – auch für Unternehmen. Kosten entstehen erst, wenn Sie sich dafür entscheiden, Werbeanzeigen zu schalten. Und auch diese sind – verglichen mit der Wirkung, die sie erzielen – durchaus erschwinglich. Um das Maximale aus Ihren Social Media-Aktivitäten herauszuholen, ist es wichtig, diesen Bereich mit großer Sorgfalt zu behandeln. Es mag nach Spielereien aussehen, doch in der Tat verbirgt sich hinter den Netzwerken ein enormes Marketing-Potential. Nehmen Sie sich die Zeit, um eine Strategie zu erarbeiten (wenn nötig auch mit einem externen Experten) und setzen Sie diese konsequent in der Praxis um. Wichtig: Social Media darf ruhig Spaß machen. Nehmen Sie also nicht immer alles zu ernst.

 

Extra-Tipp: Seien Sie nicht nur auf dem eigenen Profil, sondern auch auf fremden aktiv. Soll heißen: Kommentieren, liken und teilen Sie, was das Zeug hält. Aktivitäten dieser Art sorgen zusätzlich für kostenlose Aufmerksamkeit.

 

Maßnahme #2: Storytelling

Unter Storytelling versteht man das detaillierte Erzählen von Geschichten. Was das mit Low Budget Marketing zu tun hat? Nun, indem Sie Ihre ganz eigene Unternehmensgeschichte erzählen, machen Sie auf sich aufmerksam und stechen gleichzeitig aus der anonymen Masse hervor. Das Werkzeug Storytelling lässt sich hervorragend mit einem Corporate Blog kombinieren. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Gastartikel auf diversen Plattformen zu veröffentlichen. Diese Form des Marketings, die auch als Ausprägung vom Content Marketing verstanden werden kann, ist ebenfalls kostensparend und effektiv.

 

Maßnahme #3: Ein gutes Image

Kaum eine Marketingmaßnahme ist so wirksam wie die Empfehlung von einer Person, der man vertraut. Nutzen Sie diese Erkenntnis, indem Sie Wert auf ein ausgezeichnetes Image legen. Bieten Sie ausschließlich hochwertige Waren an, investieren Sie Zeit in einen optimalen Kundenservice, überraschen Sie mit originellen Aktionen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und kosten meist nur wenig Geld. Das Lob, das Ihnen hinterher zuteil wird und die Empfehlungen hingegen sind unbezahlbar.

 

Maßnahme #4: Email-Marketing

Zugegeben, Email-Marketing ist etwas in die Jahre gekommen. Dennoch kann diese Maßnahme für wenig Geld einen großen Nutzen erzielen. Es lohnt sich noch immer, sich auf die Jagd nach Mail-Adressen zu machen. Diese erhalten Sie beispielsweise, indem Sie als „Tausch“ etwas Kostenloses – ein sogenanntes Freebie – zur Verfügung stellen. Klassische Freebies sind beispielsweise:

  • eBooks

  • Übersichten als PDFs

  • Grafik-Arbeiten

  • Checklisten

  • andere digitale Produkte

  • kostenlose Erstberatung

  • kostenlose Beurteilung von XY

 

Maßnahme #5: Guerilla Marketing

Der Begriff Guerilla stammt aus dem Bereich der Kriegsführung und bedeutet so viel wie Kleinkrieg. Im Marketing-Kontext sind damit Aktionen gemeint, die als nicht ganz alltäglich, besonders kreativ und ausgefeilt verstanden werden. Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos. Guerilla Marketing kann von einem witzigen Video-Clip, der viral geht, bis hin zur Carwash-Aktion reichen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und denken Sie daran, dass die Aktionen nicht viel Geld kosten müssen. Außerdem nicht vergessen: Die meiste Aufmerksamkeit entsteht, wenn Sie anders als die anderen – also die Konkurrenz – sind.

 

Maßnahme #6: Kooperationen

Getreu dem Motto „Eine Hand wäscht die andere“ ist es durchaus legitim, wenn sich Unternehmen untereinander pushen. Wenn Sie beispielsweise das Produkt von Firma XY empfehlen, kann sich diese revanchieren und wiederum ein gutes Wort für Sie einlegen. In den Bereich der Kooperationen fallen außerdem die Themen-Gebiete Blogger Relations und Influencer Marketing. Wenn Sie jedoch mit wirklich einflussreichen Internet-Stars kooperieren wollen, reicht es nicht, bloß das Produkt zuzusenden. In diesem Fall ist das Marketing nicht mehr wirklich „low budget“.

 

Maßnahme #7: Die eigene Website

Im Marketing-Wahn vergessen Unternehmen immer wieder, dass nicht nur externe Präsentationen zählen, sondern auch die interne von Bedeutung ist. Gemeint ist die eigene Homepage. Ehe viel Zeit, Energie und auch Geld in Werbeanzeigen, Social Media-Kanäle und Co. investiert werden, ist es von Vorteil, zunächst einmal die eigene Webseite genau unter die Lupe zu nehmen.

 

  • Wie wird Ihr Unternehmen dargestellt?

  • Welche Grundstimmung herrscht auf der Seite?

  • Findet der Besucher schnell alle Informationen, die er braucht?

  • Läuft die Seite gut und sind die Ladezeiten kurz?

 

Erst wenn diese und weitere Fragen zufriedenstellend beantwortet wurden, ist es an der Zeit, sich auch auf anderen Plattformen zu zeigen.

 

Extra-Tipp: Achten Sie bei der Überarbeitung Ihrer Homepage auf die Suchmaschinen-Optimierung (kurz: SEO). Verwenden Sie relevante Suchbegriffe (sogenannte Keywords), achten Sie auf eine gute Struktur und liefern Sie dem Besucher einen relevanten Mehrwert. Dann wird man Ihr Unternehmen auch über Google, Bing usw. auch schneller finden.

 

Wer viel Geld in Marketingaktivitäten investiert, wird – wenn nichts schiefläuft – mit guten Resultaten rechnen können. Das bedeutet allerdings noch lange nicht, dass Low Budget Marketing keinerlei Wirkung zeigt. Wer es geschickt anstellt, geduldig ist und nicht jede Aufgabe gleich an externe Helfer abgibt, kann auch mit wenig Geld gutes Marketing machen. Letztendlich ist es am wichtigsten, welche Einstellung Sie zu dem Thema haben. Wer dem Low Budget Marketing gegenüber positiv eingestellt ist, kann auch mit gewinnbringenden Erfolgen rechnen. Weiterhin kann es helfen, eine Unternehmenssoftware wie Bileico einzusetzen, um umfassende Marketing-Strategien zu erstellen und im nächsten Schritt auch zu realisieren.

 

Foto: © www.pixabay.com 

 

                                    
                
                            
Bewerte diesen Beitrag:
Das Hobby zum Beruf machen: Ein Traum, der schnell...
Mitgliederwerbung: So werben Sie neue Vereinsmitgl...